Es juckt, brennt und nervt gewaltig: Hautpilze wie etwa Fußpilz oder auch Nagelpilz sind äußerst hartnäckig.

Für Patienten mit einen geschwächten Immunsystem können Pilzerkrankungen sogar tödlich enden. Nun haben portugiesische Forscher der Universität von Coimbra herausgefunden, dass gegen Pilzerkrankungen ein Kraut gewachsen ist: Lavendel! „In den vergangenen Jahren traten vermehrt Pilzerkrankungen auf, besonders bei Patienten mit einem geschwächten Immunsystem. Unglücklicherweise steigen auch die Resistenzen gegen Medikamente, die diese Pilze bekämpfen. Die Forschungen unserer Gruppe und anderer zeigen nun, dass ätherische Öle eine günstige und effiziente Alternative mit minimalen Nebeneffekten sein können“, berichtet Studienleiterin Lígia Salgueiro.

Bereits geringe Mengen Lavendelöl töten unterschiedliche Arten von Hefe- und Fadenpilze ab. Diese Pilze verursachen beim Menschen Haut- und Nagelpilz.

Ätherische Öle werden schon seit Jahrhunderten als Heilmittel eingesetzt. Lavendelöl wirkt beruhigend und krampflindernd.

Zudem wird ihm eine antimikrobielle und antioxidative Wirkung zugeschrieben. In einer Studie untersuchten Lígia Salgueiro und ihre Kollegen nun Lavendelöl auf seine Wirkung bezüglich Pilzerkrankungen. Sie destillierten Lavendelöl aus luftgetrocknetem, grünem Lavendel, der in Portugal beheimatet ist. Die Mediziner identifizierten bei einer Untersuchung 51 unterschiedliche Bestandteile, vor allem jedoch 1,8-Cineol, alpha-Pinen, Linalool und Kampfer. Im Folgenden untersuchten sie, ab welcher Konzentration das destillierte Lavendelöl auf Pilze hemmend oder sogar tödlich wirkt.

Dabei setzten sie Hefepilze der Gattung „Candida“ sowie Schimmel- und Fadenpilze ein. Es zeigte sich, dass Lavendelöl am Besten gegen Schimmelpilze der Art „Cryptococcus neoformans“ und gegen Hefepilze der Gattung Candida wirkt. Dabei erwies sich der Bestandteil alpha-Pinen als besonders wirksam. Weniger effizient zeigte sich das Lavendelöl bei dem so genannten „Gießkannenschimmel“ (Aspergillus).

Salgueiro und ihr Team vermuten, dass das ätherische Öl die Zellwände und die Hüllen der Organellen im Zellinneren der Pilze zerstört. Lavendelöl habe sich folglich als potentes Mittel gegen viele Arten von Pilzen erwiesen, ziehen die Forscher in dem Fachmagazin „Journal of Medical Microbiology“ Bilanz.