Das Kissen ist ein Objekt, dass man nur selten wechselt, wenn man sich mal daran gewöhnt hat: was aber tun mit den übrigen Kissen, die zu Hause liegen und von niemandem benutzt werden? Hier eine einfache Idee, die auch diejenigen ausprobieren dürfen, die nicht perfekt nähen können. Es reichen einige Nähstiche, um vier Kissenbezüge zusammenzusetzen, die dann mit Kissen gefüllt werden, und schon seid ihr praktisch fertig: so habt ihr einen netten „Pouf“, den ihr auf den Boden abstellen könnt, und der jedem zur Verfügung steht. Ideal auch für eure geliebte Katze oder geliebten Hund!