Schöne Fingernägel sind nicht nur ein Zeichen von guter Pflege, sondern auch von Gesundheit. Während gesunde Fingernägel ohne Rillen und leicht rosa gefärbt sind, sehen kranke Fingernägel meistens rissig aus. Was die Ursachen für gespaltene Fingernägel sind und was Sie dagegen tun können, lesen Sie in unseren Haushaltstipps.

1. Die Ursachen für gespaltene Fingernägel sind vielfältig

Gespaltene Fingernägel können viele Ursachen haben. Zum einen können Fingernägel, die eingerissen sind, auf eine falsche Nagelpflege hindeuten. Aber auch anderweitig strapazierte Fingernägel zeigen sich oftmals gebrochen oder abgerissen. Entweder passiert das durch äußere Einflüsse wie Kälte im Winter oder Einwirkungen durch Chemikalien auf den Nagel.

So können beispielsweise Nagellack oder Nagellackentferner, aber auch Seifen, Spül- oder Waschmittel die Oberfläche der Nägel angreifen und brüchige Fingernägel hervorrufen. Auch körperliche Veränderungen wie zum Beispiel innerhalb einer Schwangerschaft oder gesundheitliche Aspekte wie Vitaminmangel verursachen oftmals gespaltene Fingernägel. Brüchige Fingernägel sind daher meistens ein Zeichen für einen Nagelschaden oder schlimmstenfalls sogar ein Alarmzeichen für Ihre Gesundheit.

2. Gehen Sie der Ursache von gespaltenen Fingernägeln auf den Grund

Da gespaltene Fingernägel viele Ursachen haben können, ist es wichtig, vor der Behandlung brüchiger Fingernägel eine genaue Diagnose zu stellen. Wenn Sie häufig Nagellack und Nagellackentferner benutzen, kann das zum Beispiel eine Ursache für rissige Fingernägel sein. Die im Nagellack und Nagellackentferner enthaltenen Inhaltsstoffe wie Alkohol und Aceton entziehen Ihren Nägeln Feuchtigkeit und fördern so brüchige Nägel.

Überprüfen Sie daher Ihre Kosmetikprodukte und greifen Sie gegebenenfalls zu einem hochwertigeren Produkt, das beispielsweise acetonfrei ist und am besten gleichzeitig nagelpflegende Inhaltsstoffe enthält. Verwenden Sie zusätzlich Acrylnägel, die mit dem Naturnagel verbunden sind, sollten Sie für eine Modellage und Reparatur bei brüchigen Fingernägeln immer ein professionelles Nagelstudio aufsuchen. Sind Ihre künstlichen Nägel eingerissen, versuchen Sie keinesfalls im Alleingang diese zu entfernen, sonst riskieren Sie schwere Schäden an Ihren natürlichen Fingernägeln.

3. Finden Sie weitere Ursachen von brüchigen Fingernägeln heraus

Doch nicht nur kosmetische Ursachen oder eine falsche Maniküre können der Grund für gespaltene Fingernägel sein. Auch gesundheitliche Ursachen können brüchigen Fingernägeln zugrunde liegen.

3.1. Rissige Fingernägel bei Mangelerscheinungen

Sind Ihre Fingernägel gespalten und weisen weiße Flecken, starke Längsrillen oder Verformungen auf, kann das auf Vitaminmangel oder einen anderen Nährstoffmangel hindeuten. Aber auch für weitere, teilweise sogar organische Krankheiten, können schwer geschädigte Nägel ein Hinweis sein. Normalerweise besitzen Nägel eine gesunde Farbe und fühlen sich glatt und fest an.

Sofern Längsrillen oder Querrillen bei Ihren Fingernägeln nicht eindeutig altersbedingt sind oder sobald sich Ihre Fingernägel optisch stark verändern, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen. Der Arzt kann feststellen, ob es sich bei Ihren Nagelproblemen um eine vorübergehende Mangelerscheinung handelt oder ob ein anderes gesundheitliches Problem vorliegt. In den meisten Fällen hängen die Ursachen für gebrochene Nägel mit der Ernährung zusammen. Andernfalls können abgerissene Nägel auch auf Erkrankungen wie Nagelpilz oder ähnliche Infektionskrankheiten hindeuten.

Schwer geschädigte Fingernägel können außerdem auf eine Erkrankung von Organen oder des Herz-Kreislauf-Systems hinweisen. Klären Sie auffällige Veränderungen Ihrer Nägel deshalb immer ärztlich ab, um am Ende eine geeignete Therapie zu beginnen.

3.2. Brüchige Nägel in der Schwangerschaft

Vor allem Frauen leiden häufig unter spröden Fingernägeln. Besonders in der Schwangerschaft, wenn sich der Körper hormonell verändert, sind brüchige Fingernägel keine Seltenheit. Neben dem eigenen Körper benötigt auch das ungeborene Kind genügend Nährstoffe für seine Entwicklung. Da Haare und Nägel zu den schnell wachsenden Körperteilen gehören, benötigen sie für ein gesundes Aussehen genug Vitamine, Folsäure, Kalzium und Eisen.

Wird der Nährstoffbedarf in der Schwangerschaft nicht ausreichend über die Ernährung gedeckt, sind oftmals spröde Nägel die Folge. In der Regel ist der Tagesbedarf an Vitaminen und anderen Spurenelementen bei schwangeren Frauen doppelt so hoch wie sonst, sodass sie den erhöhten Bedarf über die Ernährung ausgleichen müssen. Wichtig ist allerdings auch in diesem Fall, die genauen Ursachen gespaltener Fingernägel ärztlich feststellen und entsprechend therapieren zu lassen.

4. Informieren Sie sich über die richtige Behandlung gebrochener Fingernägel

Je nachdem, welche Erkrankung oder andere Ursache Grund für Ihre gespaltenen Fingernägel ist, benötigen Sie auch eine passende Therapie. Welche Therapieformen es für brüchige Fingernägel gibt, entnehmen Sie der nachfolgenden Tabelle.

ErkrankungTherapie
MangelerscheinungDecken Sie Ihren Nährstoffbedarf notfalls mit Vitaminpräparaten und Nahrungsergänzungsmitteln.Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung.
NagelerkrankungenBehandeln Sie Nagelpilz und andere Erkrankungen rund um Nägel und Nagelbett mit Arzneimitteln.Achten Sie auf saubere Nägel, um Infektionen vorzubeugen.
ChemikalienVermeiden Sie den Kontakt Ihrer Fingernägel mit Reinigungs- und Putzmitteln sowie minderwertigen Nagelprodukte.Achten Sie auf eine nachhaltige Pflege Ihrer Fingernägel.

5. Wie Sie rissige Fingernägeln vorbeugen können

Sind Ihre Fingernägel gespalten, können Sie in den meisten Fällen Ihre brüchigen Nägel selbst behandeln. Neben einem speziellen Nagelkleber für Acrylnägel, mit denen Sie abgerissene Nagelteile wieder ankleben können, erhalten Sie auch Nagelpflaster in der Apotheke oder im Drogeriemarkt. Diese können Sie ganz einfach auf Ihre eingerissenen Fingernägel kleben. Die Wirkstoffe des Nagelpflasters unterstützen den Nagel in seinem natürlichen Wachstum und hemmen die Entstehung von Nagelpilz. Außerdem bewahrt das Produkt Ihre Fingernägel vor schädlichen Umwelteinflüssen sowie dem Austrocknen. Hier finden Sie noch weitere Maßnahmen und Hausmittel zur Vorbeugung von rissigen Fingernägeln:

  • Achten Sie auf die richtige Maniküre, indem Sie Ihre Nägel feilen und nicht schneiden – so beugen Sie weiteren Absplitterungen vor.
  • Cremen Sie Ihre Nägel regelmäßig mit Handcreme ein oder verwenden Sie einige Tropfen Oliven- oder Mandelöl zur natürlichen Nagelpflege.
  • Ziehen Sie beim Putzen und Spülen Handschuhe an, um Ihre Nägel vor Reinigungsmitteln und Spülwasser zu schützen.
  • Strapazieren Sie Ihre Nägel nicht unnötig mit Chemikalien wie Nagellack und Nagellackentferner, sondern gönnen Sie Ihren Nägeln zwischendurch eine Ruhepause.

6. FAQ zum Thema gespaltene Fingernägel

Was tun gegen Splittern bei Fingernägeln?

Damit Ihre Nägel nach der Maniküre nicht einreißen, sollten Sie Ihre Fingernägel stets mit einer Nagelfeile kürzen. So verhindern Sie, dass die Nägel ausfransen. Besonders schöne Fingernägel erhalten Sie, wenn Sie Ihre Nägel am Schluss mit einer Polierfeile glätten.

Was hilft gegen brüchige Fußnägel?

Die hier vorgestellten Ursachen für brüchige Fingernägel gelten auch für rissige Fußnägel. Besonders schlecht belüftete und zu enge Schuhe verursachen bei Fußnägeln oftmals Nagelpilz und andere Infektionen rund um das Nagelbett. Klären Sie auch hier die Erkrankung und anschließende Therapie am besten mit Ihrem behandelnden Arzt ab.