Eine leckere und knusprige Gans aus dem Ofen ist für viele Menschen der Inbegriff einer besonders festlichen Mahlzeit zu Weihnachten.

Bei frischen Gänsen kann die Qualität vor dem Kauf geprüft werden: Die Haut sollte von einheitlicher Farbe und ohne Flecken sein, das Fleisch elastisch, der Geruch neutral und keinesfalls muffig oder ranzig. Drückt man mit dem Finger auf die Haut, darf keine Delle zurückbleiben. Die beste Qualität erhält man, wenn man heimische Gänse aus biologischer Freilandhaltung kauft.

Bei Tiefkühlware kann lediglich darauf geachtet werden, dass sich keine Eiskristalle in der Verpackung befinden – das wäre ein Hinweis auf eine Unterbrechung der Kühlkette.

Die Zubereitung einer perfekt gelungenen Weihnachtsgans ist einfacher, als man gemeinhin denkt. Hier nun das Rezept für eine besonders zarte, aromatisch gefüllte Weihnachtsgans.

Zutaten

  • 1 Gans, 4-5 kg, küchenfertig
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Suppengrün
  • Gewürzmischung: 2 EL Salz, 1 EL Zucker, gemahlener Pfeffer
  • Füllung: 1 säuerlicher Apfel, 1 Zwiebel, 1 Karotte, 2 getrocknete Aprikosen, 1 TL getrockneter Majoran, 2-3 EL Semmelbrösel, Saft von 1 Orange

  • Saure Sahne oder Orangensaft nach Wunsch

Anleitung

01– Die Gans waschen und trockentupfen. Salz, Zucker und Pfeffer gut vermengen und die Gans sowohl innen als auch außen mit dieser Gewürzmischung einreiben.

02– Den Backofen auf 200° Celsius vorheizen (Ober-/Unterhitze). Bereits beim Einschalten des Ofens eine Fettpfanne oder ein tiefes Backbleck in die unterste Führungsrinne des Backofens schieben.

03- Eine Zwiebel sowie das Suppengrün putzen, kleinschneiden und flach in der Fettpfanne verteilen. Mit Wasser aufgießen (mindestens 3/8 l).

04– Die Äpfel schälen, achteln und das Kerngehäuse entfernen. Eine Zwiebel, die Karotte und die Aprikosen kleinschneiden. Die Obst- und Gemüsestücke in eine Schüssel geben, mit den Semmelbröseln und dem Majoran vermengen. Mit der Gewürzmischung abschmecken und die Gans damit füllen.

05– Die Bauchöffnung der Gans mit Holzspießen verschließen. Die Haut unter den Flügeln anstechen, damit das Fett während des Garvorgangs abrinnen kann. Die Keulen zusammenbinden.

06– Die Gans auf einen Grillrost legen, mit der Brust nach unten, den Grillrost auf der Führungsrinne direkt über dem tiefen Backblech in den Ofen schieben und ungefähr 3 Stunden braten. Die Gans nach der Hälfte der Garzeit wenden. Ab und an den Flüssigkeitsstand in der Fettpfanne prüfen, damit das Suppengrün nicht anbrennt.

07– Die Gans aus dem Ofen nehmen, in eine Kasserolle geben und warmhalten, während die Sauce zubereitet wird.

08– Den Inhalt der Fettpfanne in eine hitzebeständige Schüssel geben und je nach Geschmack entfetten. Dann mit einem Mixstab pürieren – durch die mitgebratene Zwiebel wird die Sauce sämig. Nach Wunsch etwas saure Sahne oder Orangensaft zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

09– Die Gans aus dem Ofen nehmen, tranchieren und anrichten. Die Füllung in Scheiben schneiden und ebenfalls servieren.

Zu dieser leckeren Weihnachtsgans passt: Blaukraut, Kartoffelknödel, Maroni