Pistazien gehören zu den Speisen, die eine Art Abhängigkeit entstehen lassen, weil man nach einer Pistazie sofort zur nächsten greift. Ideal wäre eine eigene Pflanze im Garten zu haben, die eine tägliche Menge von diesen leckeren Früchten liefert. Wusstet ihr, dass dies möglich ist? Ja, und zwar indem man die Pistazien aus dem Supermarkt keimen lässt, kann man einen Pistazienbaum kriegen. Ihr glaubt es nicht? Seht wie es gemacht wird!

Erklären ist schwieriger als es zu machen! 🙂 

Kauft eine Pistazienpackung aus dem Supermarkt: aber gebt acht, keine gerösteten Pistazien zu nehmen!

image: Screenshot Youtube

Zuerst legt ihr einige Pistazien ohne Schale in ein Glas. Jede Frucht gibt eine Pflanze, also entscheidet, wie viele ihr keimen lassen wollt. 

Lasst sie für eine Nacht im Wasser: sie werden dann größer als die trockenen aus der Tüte. 

Man muss für das richtige Licht, Feuchtigkeit und Temperatur sorgen.

image: Screenshot Youtube

Legt einige Papiertücher in eine Schüssel. Legt dort die Pistazien hinein und deckt sie mit dem Papier zu.

Begießt das Ganze mit etwas Wasser, um dieses Bündel zu bewässern. Dies müsst ihr jedes Mal machen, wenn das Papiertuch trocken ist. Stellt die Schüssel an ein Fenster.

Nach etwa 7 Tagen entspringt eine kleine Wurzel aus dem Pistaziensamen.  

Es ist Zeit, die gekeimten Pistazien in die Erde zu setzten!

image: Screenshot Youtube

Besorgt euch einen tiefen Topf und macht mit einem Bleistift ein Loch in die Blumenerde. Setzt dort die kleine Wurzel der Pistazie hinein, und lasst den Samen an der Oberfläche.

Begießt alles mit viel Wasser, und bewässert regelmäßig. Stellt den Topf in die Nähe eines Fensters. 

Nach 5 Tagen sprießt die kleine Pflanze des zukunftigen Pistazienbaums.

image: Screenshot Youtube

Das Pflänzchen ist nun fertig um in die Erde gesetzt zu werden. Wie üblich müsst ihr einen ziemlich sonnigen Platz finden, und die Pflanze regelmäßig begießen. 

Mit etwas Geduld gibt euch der Baum so viele Pistazien wie ihr wollt! 🙂

Für den detaillierten Vorgang, hier das Video von jemand der ihn schon durchgeführt hat 🙂